Archiv

ALMERA: Grundausbildung "in situ Gammaspektrometrie" 02.-06.11.2015

Logo ALMERA

Das LABOR SPIEZ ist Mitglied des ALMERA (Analytical Laboratories for the Measurement of Environmental Radioactivity) Netzwerkes, welches seit 1995 von der IAEA (Internationale Atomenergie Agentur) betrieben wird. Die in ALMERA nominierten Labors haben sich dazu verpflichtet mit Ringversuchen, Proficiency Tests, Ausbildungen, zur Verfügung stellen von Referenzmaterialien und Erarbeitung von standardisierten Methoden die Einsatzbereitschaft und die Qualitätssicherung hoch zu halten.

Das LABOR SPIEZ geniesst in ALMERA einen guten Ruf und wurde daher angefragt ein Basic Training im Bereich in situ Gammaspektrometrie anzubieten. Im November findet nun die Ausbildung als gemeinschaftliches Projekt des LABOR SPIEZ (BABS), des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des KompZen ABC KAMIR statt. Aus den rund 80 Interessenten hat die IAEA 25 Teilnehmer aus 23 Ländern nominiert, welche im ABC Zentrum Spiez vom 02.-06. November durch 15 Ausbildner und Referenten der drei beteiligten Organisationen in die ereignisorientierte Messtechnik "in situ Gammaspektrometrie" eingeführt werden. Dabei stehen verschiedene Theorieblöcke sowie praktisches Üben im Feld auf dem Programm.

IAEA/ALMERA

Oktober 2015

Ringversuche der OPCW - Bestnoten für das LABOR SPIEZ

OPCW Proben

Die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) ist für die Einhaltung der Chemiewaffenkonvention verantwortlich und verfügt über ein weltweites Netzwerk von Vertrauenslabors für die Analyse von Verdachtsproben. Zur Überprüfung der bestehenden und zur Designierung von neuen Vertrauenslabors organisiert die OPCW jedes Jahr zwei Ringversuche. Das Labor Spiez, ein Vertrauenslabor seit 1998, hat auch den jüngsten Ringversuch erfolgreich bestanden. Damit ist Spiez eines von weltweit nur 5 Labors, welche ihre Designierung permanent aufrechterhalten konnten. Unter diesen 5 Spitzenlabors erreichte Spiez zudem die insgesamt besten Bewertungen.

Spiez, 14.09.2015

Die A-EEVBS im Einsatz

A-EEVBS Helikopter im Einsatz

Am Freitag, 21. August 2015 hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz in Zusammenarbeit mit der

  • Militärpolizei
  • Luftwaffe
  • Kantonspolizei Tessin
  • Bundesamt für Polizei
  • Forensisches Institut Zürich
  • Zentrum elektronische Medien


eine Übung auf dem Militärflugplatz Locarno durchgeführt. Die Einsatzequipe Radioaktivität des VBS (A-EEVBS) hatte die Aufgabe, eine radiologische Situation im Bereich der nuklearen Forensik zu klären. Die Übung wurde durch Journalisten des ZEM dokumentiert.

Unter folgendem Link können Sie sich das 5-Minuten Video ansehen:

Filmdokumentation der Übung
Weitere Youtube Filme der Schweizer Armee

August 2015


Zum Seitenanfang