Geschäftsleitung

Dr. Marc Cadisch
Dr. Marc Cadisch

Dr. Marc Cadisch
Leiter LABOR SPIEZ

Marc Cadisch absolvierte an der Universität Bern ein Pharmaziestudium. An der ETH Zürich schloss er sein Studium mit einer Dissertation in Organischer Chemie ab. Anschliessend arbeitete er in verschiedenen Funktionen in der Privatindustrie. Parallel dazu schloss er im Januar 2003 das Nachdiplomstudium in Unternehmensführung als "Executive MBA HSG" ab. 2002 trat er als designierter neuer Leiter ins Labor Spiez ein. Seit 1. April 2003 amtiert er als Leiter Labor Spiez; er ist Mitglied der Eidgenössischen Kommission für ABC-Schutz (KomABC), seit 2012 Ehrenmitglied der Gesellschaft der Schweizerischen Industrie-Apotheker (GSIA).

Stefan Mogl
Stefan Mogl

Stefan Mogl
Chef Fachbereich Chemie, Stv. Leiter Labor Spiez

Stefan Mogl studierte Chemie am Technikum Winterthur. Im Anschluss daran arbeitete er als Arbeitshygieniker/Analytiker im damaligen Bundesamt für Industrie, Gewerbe und Arbeit (BIGA). Berufsbegleitend absolvierte er das Nachdiplomstudium Arbeit und Gesundheit an der ETH Zürich und an der Uni Lausanne. 1997 wurde er von der Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) zum Chemiewaffeninspektor ausgebildet. Nach drei Jahren Inspektorentätigkeit übernahm er die Leitung des OPCW Labors. Berufsbegleitend absolvierte er ein MBA an der British Open University. 2005 übernahm er eine neue Funktion als Chemiewaffenexperte im Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS). Seit 2007 ist er Leiter des Fachbereichs Chemie des Labor Spiez. Von 2012 bis 2013 amtete er als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der OPCW.

Dr. Mario Burger
Dr. Mario Burger

Dr. Mario Burger
Chef Fachbereich Nuklearchemie

Mario Burger begann seine Berufsausbildung mit einer Lehre als Chemielaborant, bildete sich an der Fachhochschule Burgdorf zum Chemieingenieur aus und studierte Chemie an der Universität Fribourg. Er dissertierte an der Universität Bern in der Radio- und Umweltchemie. Im Herbst 1991 ist er in das Labor Spiez eingetreten. 1994 übernahm er die Gruppe Zentrale Analytik & Radiochemie und 1996 die Leitung der Gruppe Radioaktivität. Er war als Chefinspektor der UNSCOM im Irak tätig und ist aktiv in Abrüstungsbestrebungen sowie als Senior Scientific Advisor des Umweltprogramms der UNO (UNEP) im Post-Conflict and Disaster Management Umfeld. Seit 2012 leitet er den Fachbereich Nuklearchemie des Labor Spiez.

Isabel Hunger-Glaser
Isabel Hunger-Glaser

Isabel Hunger-Glaser
Chefin Fachbereich Biologie

Isabel Hunger-Glaser hat in Bern medizinische Mikro- und Molekularbiologie studiert und doktoriert. Danach hat sie an der ETHZ einen Postgratuate-Kurs in experimenteller Medizin und Biologie sowie mehrere Postdocs absolviert, unter anderem in Los Angeles an der UCLA. Danach war sie in der Pharmaindustrie bei Berna Biotech tätig. 2007 wurde sie zur Geschäftsführerin der Eidgenössischen Fachkommission für die Biologische Sicherheit (EFBS) gewählt. Seit 2020 leitet sie den Fachbereich Biologie. Sie war und ist national und international in verschieden Gremien tätig, beispielsweise im Vorstand der EBSA (European Biosafety association), wo sie auch die Präsidentschaft innehatte. Bei der WHO war sie als externe Expertin tätig. Beim SBNet ist sie Gründungsmitglied und inzwischen deren Präsidentin. 2019 hat sie an der Universitär Bern das Nachdiplomstudium "Business Concept" belegt und an der Harvard Business School die Weiterbildung in "Negotiation and Leadership" absolviert.

Daniel Jordi
Daniel Jordi

Daniel Jordi
Chef Fachbereich CBRNe Schutzsysteme

Daniel Jordi begann seine Karriere als Laborant in der Sektion Technologie der Hauptabteilung Forschung & Entwicklung der Generaldirektion PTT. Es folgte 1999 das Lizenziat in Radiochemie sowie 2001 das Diplom für das Höhere Lehramt in Chemie und Physik an der Universität Bern. 2007 schloss er an der Universität St. Gallen am Institut für Wirtschaftspädagogik die Ausbildung als Schulleiter EDK ab. Ausserdem absolvierte er diverse Spezialausbildungen, insbesondere die Lehrgänge CAS Resilienzanalyse am Fraunhofer Ernst-Mach-Institut (D) und CAS in Public Management und Politik an der Hochschule Luzern (HSLU). 2007 bis 2015 war er als Stellvertretender Rektor am Gymnasium Thun tätig. 2015 trat er ins Labor Spiez ein und übernahm die Leitung des Fachbereichs CBRNe Schutzsysteme.

Mauro Zanni
Mauro Zanni

Mauro Zanni
Chef Fachbereich Logistik, Qualität und Sicherheit

Mauro Zanni arbeitete nach der Berufslehre als Hochbauzeichner in Architekturbüros in Lausanne und Spiez. Berufsbegleitend absolvierte er die Informatik-Technikerschule in Bern. In der Privatwirtschaft war er in den Bereichen Software-Entwicklung, Schulungen/Ausbildung, Verkauf und Netzwerktechnik tätig. 2006 trat er als Leiter der Gruppe Messtechnik und Laborinformatik in das Labor Spiez ein. Seit 1. Juni 2008 leitet er den Fachbereich Logistik, Qualität und Sicherheit und ist Verantwortlicher für Qualitätsmanagement (ISO/IEC 17025). Im 2012 schloss er die berufsbegleitende Ausbildung als Betriebswirtschafter NDS HF ab.

Dr. Cédric Invernizzi
Dr. Cédric Invernizzi

Dr. Cédric Invernizzi
Chef ABC-Rüstungskontrolle

Cédric Invernizzi schloss 2000 sein Chemiestudium mit einem M. Sc ab und promovierte 2003 in Biochemie an der Universität Bern. Er begann 2004 als Postdoktorand und forschte an der McGill University in Montréal, Kanada, auf dem Gebiet der Virologie und verwandten Gebieten wie Immunologie und Epidemiologie. 2009 kam als Leiter Rüstungskontrolle Biologie zum Labor Spiez. Seither beschäftigt er sich intensiv mit Fragen der Rüstungskontrolle im Zusammenhang mit biologischen Waffen und Dual Use. Seit 2020 leitet er die Stabsstelle ABC-Rüstungskontrolle am Labor Spiez.

Dr. César Metzger
Dr. César Metzger

Dr. César Metzger
Chef ABC-Koordination

César Metzger ist in Lausanne aufgewachsen. Er studierte Biologie an den Universitäten Colorado (Boulder, USA) und Lausanne, wo er einen B. Sc. und einen M. Sc. in Evolutionsbiologie erwarb. An der Universität Basel schloss er sein Studium mit einer Dissertation in Zoologie/evolutionäre Parasitologie ab. 2014 trat er als stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle Nationaler ABC-Schutz ins Labor Spiez ein. 2016 wurde er zum Chef der Gruppe Einsatzsysteme und Individualschutz ernannt. Gleichzeitig wurde er stellvertretender Chef des Fachbereichs ABC-Schutz (heute CBRNe Schutzsysteme). 2019 wurde er zum Chef ABC-Koordination ernannt. In dieser Funktion koordiniert er die ABC-übergreifende Zusammenarbeit des Labor Spiez mit nationalen und internationalen Partnerinstitutionen. Seit 2016 amtiert er auch als Wissenschaftlicher Sekretär der Eidgenössischen Kommission für ABC-Schutz (KomABC).

Dr. Kurt Münger
Dr. Kurt Münger

Dr. Kurt Münger
Chef Planung und Steuerung

Kurt Münger absolvierte an der Universität Bern sowie an der Freien Universität Berlin ein Studium in Geschichte und Germanistik, welches er mit dem Lizentiatsexamen (lic. phil.) bzw. dem Magisterexamen (M.A.) sowie mit dem Erwerb des Diploms für das Höhere Lehramt (HLA) des Kantons Bern abschloss. Anschliessend absolvierte er an der Freien Universität Berlin ein Promotionsstudium in Neuerer Allgemeiner Geschichte. Danach arbeitete er als Kommunikationsspezialist in der Privatwirtschaft. 2003 trat er als Informationschef ins Labor Spiez ein. Ab 2007 leitete er die Kommunikation des Bundesamts für Bevölkerungsschutz (BABS). Seit 2019 ist er als Chef Planung und Steuerung wieder im Labor Spiez tätig.


Zum Seitenanfang