Seite des Chefs

Dr. Marc Cadisch
Dr. Marc Cadisch

Liebe Leserin, lieber Leser

Die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen ist eines der grossen Problemfelder für unsere Sicherheit. Die Herausforderungen für die schweizerische Sicherheitspolitik sind angesichts der globalen Lage nicht einfacher geworden. Dies gilt für die Nachrichtendienste ebenso wie für die Polizeibehörden, die Rüstungskontrolle und für den Bevölkerungsschutz bzw. den ABC-Schutz.

Das Labor Spiez ist in all diesen sicherheitspolitischen Bereichen aktiv: So bilden wir einen wesentlichen Bestandteil der nationalen Mess- und Einsatzorganisation im Falle erhöhter Radioaktivität, wir engagieren zugunsten der internationalen Rüstungskontrolle, wir übernehmen forensische Aufgaben im Rahmen der Terrorismusbekämpfung, und wir arbeiten als designiertes Labor für internationale Organisationen, mit dem Ziel, die Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen zu verhindern.

Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, sind wir konsequent darum bemüht, in Spiez moderne, präzise und effiziente analytische und diagnostische Verfahren zu evaluieren und bei Bedarf bei uns zu etablieren. Unsere Methoden und Messmittel stellen wir zudem regelmassig in internationalen Übungen und Ringversuchen mit kompetenten Partnern auf die Probe.

Wir sind nicht nur im Labor aktiv: Die mobilen Messmittel bilden einen wesentlichen Bestandteil unseres gesetzlichen Auftrags für den nationalen ABC-Schutz. Unsere Einsatzequipen sind gut ausgerüstet und integriert in die nationalen Messorganisationen. Die Zusammenarbeit mit dem ABC Abwehr Labor 1 der Armee garantiert unsere Einsatzbereitschaft auch bei grösseren Ereignissen und über längere Zeit.

Unsere Experten sind national und international gut vernetzt. Dazu etablieren wir Forschungskooperationen mit Partnerinstituten und beschäftigen in Spiez Hochschulpraktikanten, Doktoranden und Master-Studenten aus dem In- und Ausland. Dank internationaler Erfahrungen passen wir das wissenschaftlich-technische Know-How ständig den neuen Entwicklungen an und können damit unsere Dienstleistungen für den Bevölkerungsschutz in der Schweiz optimieren.

Wirkungsvoller ABC-Schutz ist nur möglich, wenn wir künftige Bedrohungslagen und Risiken frühzeitig erkennen, unser Fachwissen vorausschauend aufbauen und die erforderlichen Instrumente zeitgerecht bereitstellen. Nur so können wir in einer Krisensituation schnell und flexibel reagieren. Ohne den Einsatz, die Kreativität und die Flexibilität kompetenter Fachleute ist dies nicht möglich. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Labor Spiez danke ich an dieser Stelle ganz herzlich für ihr grosses Engagement.

Dr. Marc Cadisch, Leiter LABOR SPIEZ


Zum Seitenanfang