Rüstungskontrolle

„Die Schweiz setzt sich dafür ein, dass Massenvernichtungswaffen nuklearer, biologischer und chemischer Art nicht weiterverbreitet, sondern vollständig beseitigt werden.“

(Bericht des Bundesrates über die Sicherheitspolitik der Schweiz 2010)

Die Schweiz misst den internationalen Anstrengungen zur Rüstungskontrolle und zur Verhinderung der Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen grosse Bedeutung bei. Als Institut im Dienst der nationalen und internationalen Sicherheit setzen wir uns deshalb dafür ein, die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen zu reduzieren. Wir unterstützen die Umsetzung und Vorbereitung von internationalen Verträgen zu Abrüstung und Rüstungskontrolle mit folgenden Dienstleistungen:

  • Beratungen für EDA, seco und Exportkontrollgruppen
  • Expertisen für CH-Vertreter in Abrüstungsverhandlungen
  • Teilnahme in Abrüstungsverhandlungen
  • Lieferung von Stoffen, Analysen und Daten an internationale Organisationen
  • Messübungen
  • Ausbildung von Inspektoren im Bereich Rüstungskontrolle
  • Erfüllung zugewiesener Aufgaben innerhalb der nationalen Behörden
  • Sensibilisierung zum Thema Dual-Use

Zum Seitenanfang